fbpx

5 kostenlosen Teamchats

- diese 5 kostenlosen Teamchats sollte jedes kleinere Unternehmen kennen.

 

 

Lesezeit: 4 Minuten

In jedem Geschäftsteam mit mehr als einer Person gehören Kommunikation und Kollaboration zum Tagegeschäft. Teammitglieder müssen sich untereinander austauschen, um Kunden oder Gäste zufrieden zu stellen und gemeinsam mehr zu erreichen. Jedoch kann eine direkte Kommunikation nicht immer gewährleistet werden. Mal ist der Kollege gerade nicht im gleichen Raum, an einem anderen Standort, im Home-Office oder abwesend. Genau in dieser Situation braucht ihr einen Teamchat, um euch auch auf Distanz austauschen zu können. Was benötigt ein Teamchat überhaupt und welche kostenlosen Lösungen gibt es bereits vor allem für kleinere Unternehmen, um ihren Teams die interne Kommunikation zu ermöglichen und zu erleichtern?

1. WhatsApp

Mit zwei Milliarden monatlich aktiven Nutzern weltweit ist WhatsApp auch in Deutschland der meistgenutzte Messenger Service. Viele nutzen WhatsApp um mit Familie, Freunden aber auch mit den Kollegen während und nach der Arbeitszeit zu kommunizieren. WhatsApp ermöglicht es mit einzelnen Personen, Gruppen und neuerdings auch unterschiedlichen Communities zu chatten. Wenn man gerade nicht tippen kann, können auch Sprachmemos versendet werden und seit Kurzem kann man auf einzelne Nachrichten mit sogenannten Quick-Reactions reagieren, um anderen schnelles Feedback in Emoji Form zurückzugeben. Darüber hinaus können Dateien und Bilder, sowie Kontakte per Klick verschickt werden. Jedoch steht WhatsApp bereits seit einiger Zeit in der Kritik was den Datenschutz angeht. Aus diesem Grund haben sich einige bereits gegen den Messenger entschieden. Gerade wenn man intern im Team über Kunden und ihre Daten spricht ist WhatsApp aus Datenschutzsicht kein sicherer Messenger Service.

2. iMessage (Apple)

Alle iOS-Nutzer kennen diesen Messenger. Auch hier können Nutzer Textnachrichten, Fotos oder Videos über WLAN oder mobile Datennetze an andere iPhone-, iPad-, Mac- Nutzer versenden. iMessages werden oft mit SMS verglichen, denn versendet ein iOS Nutzer im iMessenger Nachrichten an eine Person welche iMessage nicht nutzt kommt diese beim andern als SMS oder MMS an. Bei Gruppen-iMessage können Gruppen benannt werden und Personen können zu Gruppen hinzugefügt und entfernt werden.

3. Skype

Die Microsoftlösung, die wir alle spätestens bei ihrem Freiklingelton erkennen, ist auch ein beliebter Messenger, um intern im Unternehmen zu kommunizieren. Skype ermöglicht seinen Nutzern als Smartphone-, Desktop- und Tablet App sowie im Web untereinander zu kommunizieren. Über Skype können Sprachanrufe und Videoanrufe getätigt werden. Außerdem können Bildschirme geteilt und Dateien und Bilder versendet werden. Man kann mit einzelnen Personen oder Gruppen schreiben und Personen direkt in Nachrichten verlinken. Direktreaktionen in Form von Emojis wie bei WhatsApp und iMessage sind auch hier möglich. Darüber hinaus können in Skype direkt Umfragen erstellt werden, um Entscheidungen im Team schneller treffen zu können.

4. Telegram

Viele kennen Telegram als datenschutzkonforme Alternative zu WhatsApp. Viele Nutzer haben sich auch von WhatsApp zugunsten von Telegram abgewendet. Seit 2013 setzt der Messenger Service mit Sitz in Dubai auf schnelles, zuverlässiges und sicheres Messaging. Auch dieser Service bietet es seinen Nutzern an, entweder mit einzelnen Personen oder in einer Telegram Gruppe mit bis zu 200.000 anderen zu chatten und jeden Dateityp im Chat zu verschicken. Mit dem Telegram Kanal kann man als Admin Informationen mit einer unlimitierten Anzahl an Abonnenten teilen, wie auf einem Informationsboard. Außerdem besitzt der Messenger Service auch einen Telegram Bot für wiederkehrende Fragen. Telegram kann als Smartphone App für iOS und Android, als Desktop Applikation und als installationsfreie Webversion genutzt werden und ermöglicht das direkte Antworten auf Nachrichten, sowie das Verlinken oder Erwähnen von Personen und das Versenden von Stickern und Giphs.

5. Microsoft Teams

Gerade mit der Corona Kriese und den verschärften Homeoffice Vorschriften in vielen Unternehmen wurde Teams „Das Beste für Unternehmen, die einfache Remotelösungen benötigen“ und wird immer öfter in kleinen und großen Unternehmen genutzt. Viele Unternehmen nutzen Teams für die tägliche Teamarbeit vor Ort oder virtuell und standortübergreifend. In Teams kann man mit einzelnen Kollegen oder Abteilungsteams per Nachricht oder Videoanruf kommunizieren. Links und Dateien können direkt ausgetauscht werden und Besprechungen können mit Besprechungslink direkt in Outlook geplant werden. Außerdem können weitere Microsoft Apps wie der Microsoft SharePoint, Outlook und die Planner App, um Aufgaben im Team zu planen und zu terminieren direkt angebunden werden. Microsoft Teams kann als Desktop-, Mobileapp und auch im Browser selbst genutzt werden.

Was genau braucht ein guter Teamchat, damit kleine Teams noch produktiver und effektiver arbeiten können trotz der vielen Arbeit?

➡️ Wir haben dir die 10 Must-haves eines jeden guten Teamchats zusammen gefasst. Lad dir hier direkt kostenlos unsere Liste der „10 Dinge die jeder gute Teamchat können muss“ herunter. ⬅️

*Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide Geschlechter.

Carolin Becker

Marketing mPocket

Bleiben Sie auf dem Laufenden!