Google My Business

Optimieren Sie Ihr Konto und steigern Sie so die Kundenbindung und Ihren Umsatz

 

 

Lesezeit: 5 Minuten

Laut einer Umfrage des Local Marketing Institutes nehmen nur 44% der lokalen Einzelhändler Google My Business in Anspruch. Schaut man sich die Statistiken von Google an, ist dies sehr überraschend, da 88% der Personen, die eine lokale Suche auf Ihrem Smartphone durchführen, innerhalb einer Woche ein Geschäft aufsuchen, das dieser Suche entspricht. Da Sie nun diesen Artikel lesen, gehen wir davon aus, dass Sie bereits einen Schritt weiter sind und wissen, warum GMB auch für KMU entscheidend ist und wie Sie es schaffen auf der entscheidenden Seite eins der Suchergebnisse zu landen.

Nun haben Sie Ihren Google My Business Account erfolgreich eingerichtet. Ihr Unternehmen ist hoch genug gelistet, um von möglichen Kund*innen gesehen zu werden. Sie arbeiten an genauen und umfangreichen Informationen, aktualisieren Ihre Inhalte regelmäßig mit entsprechenden Schlagworten, um die SEO zu füttern, aus der sich Google bedient. Sie posten qualitativ hochwertige Bilder, die nach den Empfehlungen für Google Algorithmen benannt sind und Google Analytics zeigt schließlich etwas mehr Traffic auf Ihrer Webseite. Was kommt als nächstes? Wie können Sie GMB nutzen, um auch den Umsatz zu steigern und die Kundentreue zu verbessern?

Steigern Sie die Kundenbindung und gewinnen Sie wertvolle Erkenntnisse

Ein Google My Business Account für Ihr Unternehmen ist eine der einfachsten Möglichkeiten, um neue, potentielle Kunden zu erreichen. Um Ihr Ranking auf den Suchergebnisseiten zu verbessern, helfen einige bestimmte Regeln. Befolgen Sie diese Best Practices, um das Beste aus Ihrem Google Eintrag herauszuholen:

1. Nutzergenerierte Inhalte (=User generated content): Sie haben ein ansprechendes Profil sowie Profil- und Produktfotos hochgeladen, vielleicht sogar Videos? Die Inhalte Ihrer Webseite rücken Sie in ein positives Licht und sind mit den richtigen Keywords gefüllt? Das ist super, aber nicht sehr aussagekräftig aus Sicht Ihrer Kund*innen. Belassen Sie es nicht dabei, sondern fördern Sie auch Inhalte, die von Nutzer*innen selbst stammen. Diese sind wesentlich glaubwürdiger als alles, was ein Unternehmer selbst zur Verfügung stellt. Eine*r Ihrer Kund*innen hat ein tolles Bild von Ihrem neu dekorierten Schaufenster gepostet? Verwenden Sie dieses vorübergehend als Profilbild, indem Sie es unter der Option “Foto Ihres Unternehmens” auswählen. Motivieren Sie Ihre Kund*innen Fotos ihrer Interaktionen mit Ihnen und Ihrem Geschäft hinzuzufügen. Da heutzutage fast jede*r Orte, Aktionen und Interaktionen online mit der Welt teilt, wird eine umfangreiche Galerie mit nutzergenerierten Inhalten nicht lange auf sich warten lassen. Ermutigen Sie Ihre Kund*innen nicht nur zu Fotos, sondern auch darüber zu schreiben, was sie mit Ihnen erlebt haben.

2. Bewertungen und deren Beantwortung: Bewertungen sind nicht nur hinsichtlich der Glaubwürdigkeit gegenüber Ihrer Kund*innen von entscheidender Bedeutung. Jeder holt gerne eine zweite oder dritte Meinung ein von Gleichgesinnten ein, aber Bewertungen beeinflussen auch entscheidend Ihre Sichtbarkeit und damit Ihr Ranking auf Google SERP. Jede Bewertung sollte beantwortet werden, um Ihren Kund*innen und potentiellen zu zeigen, dass Sie deren Meinung ernst nehmen und ihre Erfahrungen mit Ihnen und Ihrem Geschäft würdigen.

Es ist ganz einfach: Gute Bewertungen sind gleich Umsatz. Mehr gute Bewertungen bedeuten mehr Umsatz. Selbst negative Bewertungen können Ihre Sichtbarkeit und Authentizität steigern, wenn Sie diese richtig handhaben und können letzten Endes auch in Verkäufen resultieren. Ich kann mich gar nicht oft genug wiederholen, wenn es um die Bedeutung von Onlinebewertungen geht. Bewertungen helfen Ihnen, Markentreue in Umsatz zu verwandeln.” Markus Demirci, Gründer und CEO von mPocket.

Bewertungen bei Google sind nicht nur für Ihre Priorisierung beim Algorithmus wichtig, sondern helfen auch Aufmerksamkeit und Vertrauen bei Ihren potentiellen Kund*innen zu generieren. Ihre Kunden*innen zu solchen Bewertungen zu ermuntern kann einfach und schnell über automatisierte Tools erfolgen.

3. Aktivierung von Direktnachrichten und Beantwortung von Fragen: Interaktionen sind mehr als nur das Empfangen und Beantworten von Bewertungen. Mit GMB können Sie Fragen beantworten, die für alle öffentlich angezeigt werden oder direkt Nachrichten an Ihre Kund*innen senden. Obwohl auch Ihre Telefonnummer angezeigt wird, sofern sie hinterlegt ist bevorzugen 90% der Geschäftskontakte den Erhalt einer SMS gegenüber einem Anruf. Auch hat Direct Messaging eine höhere Konversationsrate als mobile Werbung. Nutzen Sie daher diese Möglichkeiten, um 1:1 mit Ihren Kund*innen in Kontakt zu treten und somit Kundentreue und Ihren Umsatz zu steigern.

4. Posten Sie Neuigkeiten: Posts sind hauptsächlich von Social Media Plattformen wie Facebook bekannt, können aber auch in Unternehmensprofilen bei Google getätigt werden. Das Teilen Ihrer Neuigkeiten ist eine großartige Möglichkeit, mit Ihren Kund*innen in Kontakt zu treten und sich so von anderen Profilen abzuheben. In den Posts enthaltene Fotos ziehen noch mehr Aufmerksamkeit auf sich: diese Posts haben eine 650% höhere Engagement-Rate als reine Textbeiträge. Neben Fotos können Sie Ihre Posts auch mit GIFs oder sogenannten Call-to-Action-Buttons saufpeppen wie z.B. “Anmelden” oder “Weitere Informationen”. Die neueste Funktion ist das Hinzufügen von Emojis zu solchen Beiträgen seit Google ebenfalls begonnen hat, Suchergebnisse auch auf diese hin anzuzeigen. Wenn Sie also Smartphones verkaufen oder Burger servieren, fügen Sie entsprechende Emojis hinzu.

➡️ 🍔 📱  ⬅️

5: Verfolgen Sie die Wege Ihrer Kunden und gewinnen Sie wertvolle Erkenntnisse: Je besser Sie Ihre Zielgruppe kennen, desto besser können Sie sich auf deren Bedürfnisse konzentrieren. Daher ist ein Monitoring Ihre Google Eintrags wichtig. Wie hilft Ihnen GMB? Die Plattform liefert Ihnen Analysen zu den Abfragen, die Ihre (potentiellen) Kund*innen verwenden, um Ihr Unternehmensprofil zu finden (sog. direct vs. discovery Suchen) und wo Sie gefunden wurden (z.B. Google Maps oder Suche). Sie können eine Aufschlüsselung der Aktionen sehen, die für Ihren Google Eintrag getätigt wurden (Besuch Ihrer Webseite, Durchsuchen der Galerie, Anrufe usw.). Sie sehen die Gegenden, aus denen Ihre Kund*innen kommen basierend auf Richtungsanfragen, Gesamtzahl der Telefonanrufe sowie ein Vergleich Ihrer Fotos gegenüber anderen Profilen der gleichen Kategorie. All diese Informationen vermitteln Ihnen ein besseres Verständnis über Ihre Kund*innen und können Ihren Eintrag weiter verbessern.

Der Algorithmus funktioniert so, dass regelmäßig aktualisierte und akkurate Informationen sowie das Hochladen von Fotos das das Veröffentlichen von Beiträgen sowie eine wachsende Anzahl von Bewertungen und deren Antworten Google signalisieren, dass Sie aktiv und relevant sind und Ihren Eintrag nach oben bringt. Eine lokale Ausrichtung ist besonders für kleine Unternehmen wichtig.” Markus Demirci, Gründer und CEO von mPocket.

Wenn Sie ein KMU betreiben, denken Sie nicht weiter darüber nach: Google My Business ist ein hervorragender Weg buchstäblich eine Wegmarke zu setzen. Es hilft bei der lokalen SEO, bietet Ihnen die Möglichkeit mit Ihren Kund*innen in Kontakt zu treten und liefert Ihnen hilfreiche Einblicke. Mit den hier genannten Ratschlägen wird Ihr*e GMB Besucher*in zu einem/einer neuen Kund*in, wird organische Traffic auf Ihre Webseite gelenkt und Ihre lokale Sichtbarkeit erhöht.

Starten Sie noch heute mit Google My Business. Wenn Sie Hilfe bei der Einrichtung oder Optimierung Ihres GMB benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Es mag anfangs herausfordernd erscheinen, neben allen anderen Onlineprofilen auch einen Google My Business Account einzurichten und zu pflegen, aber wir können mit mPocket eine integrierte Lösung anbieten, die die Handhabung einfach hält.

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, wie Sie Ihr Geschäft verbessern können oder welche Entwicklungen es im Markt gibt, melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Jasmin Janson

Marketing & Communication Managerin mPocket

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Google My Business first page

Black Week war gestern - mPocket Support Week startet heute!🎉

Nutzt Du dein Google Business Profil richtig?

Lass uns das checken - KOSTENFREI! 🙌

Marketing Erlaubnis

Yesss!! Wir schauen uns Dein Google Business Profil an und melden uns bei Dir. 👀