Bewertungsportale

- die interaktiven Branchenbücher von heute

 

 

Lesezeit: 4 Minuten

Erfahre: 

  • Was sind Bewertungsportale überhaupt und wie funktionieren sie?
  • Warum Bewertungen für dein Unternehmen so wichtig sind.

Was im “analogen Steinzeitalter” eine Suche im Branchenverzeichnis mit anschließendem Sammeln von Meinungen über das ausgewählte Unternehmen war, sind heute Bewertungsportale online. Eine Suchanfrage, ein Klick und schon werden dem Verbraucher schnell und bequem alle relevanten Ergebnisse zu seiner Suche auf dem ausgewählten Portal gezeigt.
Doch spielen Online-Bewertungen wirklich eine solch große Rolle?
Betrachtet man die Zahlen aus der Studie von Bright Local aus 2020 ist die Antwort klar: 87% aller Konsumenten lesen Bewertungen bevor sie sich für ein lokales Unternehmen entscheiden. 79% der Befragten gaben außerdem an, dass sie Onlinebewertungen ebenso trauen wie Empfehlungen von Freunden und Familie. Onlinebewertungen sind die Mundpropaganda in Zeiten der Digitalisierung.

1. Was sind Bewertungsportale überhaupt und wie funktionieren sie?

Bewertungsportale sind Seiten, die Meinungen von Kunden sammeln und für andere veröffentlichen. Das Prinzip beruht darauf, dass Bewertungen zu Produkten, Dienstleistungen oder Unternehmen gebündelt, geprüft und seriös für alle Nutzer zugänglich gemacht werden. In der Regel vergeben Rezensenten ein bis fünf Sterne und verfassen optional einen Text oder teilen ein Bild dazu. Bei einigen Portalen können Verbraucher auch Schulnoten für bestimmte, einzelne Aspekte eines Produkts oder Unternehmens abgeben.
Die Fülle an Bewertungsportalen im Internet ist riesig: Branchenspezifisch, kostenpflichtig oder -frei, manche Onlineshops haben sogar ihr eigenes Bewertungssystem integriert.
Bewertungsportale sind reale Erfahrungsberichte, sofern keine gefälschten Rezensionen dabei sind, die potenziellen Kunden ein vollständiges Bild zu einem Unternehmen liefern können. Mehr und mehr legen Nutzer Wert auf die Aktualität von Rezensionen oder informieren sich anhand der Bewertungen über Gesichtspunkte, die für sie wichtig sind, z.B. Corona Hygienemaßnahmen im stationären Einzelhandel.

2. Warum Bewertungen für dein Unternehmen so wichtig sind

Mit über 2,5 Millionen kleinen und mittleren Unternehmen allein in Deutschland haben Konsumenten die Qual der Wahl. Bewertungen und dazugehörige Portale sind demnach ein ausschlaggebendes Marketingwerkzeug, um sich und sein Unternehmen vom Wettbewerb hervorzuheben, Traffic online und in-store zu steigern und diesen in treue Kunden und Umsatz zu konvertieren:

Auffindbarkeit und Bekanntheit: ein potenzieller Kunde sucht nach einem “Sportgeschäft in der Nähe” oder ein Tourist möchte zum “besten Mexikaner” in der Stadt? Interessenten fragen heute nicht mehr den nächsten Passanten, sondern schauen selbst auf den entsprechenden Portalen oder Suchmaschinen. Je mehr Bewertungen Du hast, desto höher erscheinst Du in den Ergebnissen. Sind die Bewertungen dazu noch positiv, hast Du soeben einen neuen Kunden gewonnen. Denn so viele positive Stimmen können doch nicht irren, oder?

Kaufentscheidungen und Kundenvertrauen: Bewertungen von anderen Kunden erzeugen ein Gefühl von Sicherheit für jeden potenziellen Käufer. Im Vergleich zu bezahlter Werbung kann ein Kunde auf die Meinung anderer mehr vertrauen und besser informierte Kaufentscheidungen treffen. Was früher mühevoll im Freundes- und Familienkreis erfragt wurde, erfolgt heute schnell mit einem Klick. Verbraucher möchten einem Unternehmen vertrauen können. Auf wen könnten sie sich wohl besser verlassen als auf andere, glückliche Kunden?

Interaktion und Kundenbindung: Für die Rezensenten stellen Onlinebewertungen eine einfache Option dar, auf direktem Weg mit einem Unternehmen in Kontakt zu treten. Reagiert das bewertete Unternehmen auf positive wie negative Kritik richtig, fühlt sich der Kunde ernst genommen und kommt gerne wieder. Die Reaktion eines Unternehmens auf Bewertungen zeigt auch anderen, dass die Wertschätzung der Kunden dort großgeschrieben wird. Oder war es früher nicht auch ernüchternd, wenn dein Zettel im Kummerkasten unbeantwortet blieb?

Selbstverständlich sollen Bewertungen einem Geschäft, Restaurant oder anderem Unternehmen auch ein inhaltliches Feedback geben, wovon Kunden begeistert sind oder was noch Verbesserungspotential z.B. im Service aufweist. Bewertungsportale sind jedoch viel mehr als nur das. Händler, Gastronomen und andere Dienstleister können über Bewertungsportale Aufmerksamkeit generieren, Kunden gewinnen und langfristig an sich binden, wenn sie diese richtig nutzen. Ein gutes Bewertungsmanagement ist sehr wichtig, deshalb sollte sich kein Händler scheuen, aktiv nach Bewertungen zu fragen.” Markus Demirci, Gründer und CEO von mPocket.

Du weißt nicht, welches Bewertungsportal das richtige für dich ist oder wie Du deine Kunden dazu animierst, eine Bewertung zu hinterlassen? Vielleicht bist Du aber auch schon einen Schritt weiter und weißt nicht, wie du die vielen Bewertungen beantworten sollst?
Mit der App von mPocket schaffst Du eine direkte Verbindung zwischen deinen Kunden und deinem lokalen Unternehmen. Die App hilft dir dabei deine Kundenfrequenz und deinen Umsatz pro Kunde zu erhöhen, indem Du Bewertungsanfragen mit nur einem Klick oder bereits im Laden zu versendest. Deinen Kunden wird es vereinfacht Bewertungen über dein Unternehmen zu schreiben, die dir zu einer besseren Platzierung und zu mehr Sichtbarkeit online und damit auch offline verhelfen. Im Durchschnitt erhalten unsere Kunden 40% mehr Bewertungen mit mPocket als davor.

*Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide Geschlechter.

Jasmin Janson

Marketing & Communication Manager mPocket

Bleiben Sie auf dem Laufenden!