Google, Facebook & Instagram Profile

Lege ganze einfach deine Firmenprofile an

 

 

Lesezeit: 5 Minuten

 Auf Google & Google Maps direkt gefunden werden 

Ich google das mal schnell…“ oder „Hey Google…“ wie oft hast Du selbst diese Sätze im letzten Jahr gehört? Bestimmt einige Male, denn laut dem statcounter finden 91% der Onlinesuchen weltweit (Stand November 2021) auf Google statt. Auch Google Maps wird sehr häufig für die lokale Suche genutzt: 46% der Suchen auf Google sind Suchen nach lokalen Unternehmen und führen zu 80% zu einem Kaufabschluss. Damit Interessenten auch dein Unternehmen auf Google und auf Google Maps finden können brauchst Du ein Google Business Profil.  

Um ein Google Business Profil erstellen zu können benötigt man ein Google Konto. Öffne Google im Browser und klicke oben rechts auf den „anmelden“ Button. Falls Du bereits ein Konto besitzt, kannst Du dich ganz einfach einloggen und direkt bei Schritt 1 weiter machen. Falls nicht wähle „Konto erstellen“ und erstelle ein neues Konto. Hierzu musst Du deinen Namen und deine E-Mail-Adresse eintragen. Entweder verwendest Du deine bestehende Adresse oder erstellst eine neue „Gmail“ Adresse. Im nächsten Schritt müssen ein Passwort sowie dein Geburtsdatum, Geschlecht und Standort angegeben werden. Sobald Du die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung akzeptiert hast erhältst Du deinen Google Account.  

Schritt 1: Jetzt zur Erstellung deines Google Business Profils. Öffne Google My Business und gebe den Namen deines Unternehmens in das Suchfeld ein. Falls es bereits einen bestehenden Eintrag für dein Unternehmen gibt, kannst Du diesen auswählen und die Verwaltung des Eintrags beantragen. Kann dein Unternehmen nicht gefunden werden kannst Du es unter „Unternehmen hinzufügen“ eintragen.  

Schritt 2: Jetzt gilt es weitere Informationen zu deinem Unternehmensprofil wie den Namen, Adresse und die Telefonnummer hinzuzufügen. Für den Namen noch einen Tipp von uns: Zum Beispiel gibst du besser „Müller Autohaus“ statt „Müller GmbH“ an. Im nächsten Schritt wähle die passende Kategorie für dein Unternehmen.  

Schritt 3: Zuletzt musst Du dich als Eigentümer deines Unternehmens verifizieren. Entweder lässt Du dich von Google anrufen, um den PIN direkt am Telefon zu erhalten oder Du lässt dir den PIN auf dem Postweg zukommen. Sobald Du den PIN hast, kannst Du diesen zur Verifizierung benutzen. Jedoch kann es auch nach der Verifizierung etwas dauern, bis Google dein Business Profil online freischaltet.  

Möchtest du eine Schritt-für-Schritt Anleitung lade Dir doch gerne unseren kostenlosen Guide herunter. Schau dir auch unseren Blogbeitrag an, wie du es mit deinem Google Business Profil auf Platz 1 in der Suche schaffst.

Erhalte Likes und Shares auf Facebook  

Facebook hat weltweit 2,91 Milliarden monatlich aktive Nutzer (Stand Q3 2021)und pro Tage werden auf Facebook 2 Milliarden Suchanfragen gestellt. Damit Kunden auch dein Unternehmen auf Facebook finden können benötigst Du einen Unternehmensseite.  

Die Voraussetzung für eine Unternehmensseite auf Facebook ist ein persönliches Profil. Falls Du noch kein eigenes Profil besitzt, wird es jetzt Zeit dir eins zu erstellen. Sobald Du ein Profil angelegt hast, kannst Du mit der Erstellung deines Unternehmensprofils loslegen.  

Schritt 1: Logge Dich in dein privates Facebook Profil ein, in der linken Spalte findest Du den Reiter Seiten mit der roten Flagge als Symbol. Klicke darauf und wähle im nächsten Schritt „+ Neue Seite erstellen“.  

Schritt 2: Nun benenne deine Seite nach deinem Unternehmen. Auch hier gilt: Wähle einen ansprechenden Namen. Unter Info fügst Du mehr Informationen zu deinem Unternehmen hinzu: z.B. eine Beschreibung, die den Seitenbesuchern mehr Informationen zu deinem Unternehmen liefert – welche Produkte oder welchen Service bietest Du an? Im nächsten Schritt wähle deine passende Unternehmenskategorie wie Einzelhandel, Restaurant etc.  Damit deine potenziellen Kunden dich auch kontaktieren können hinterlege nun Kontaktinformationen: Eine Telefonnummer, Handynummer mit WhatsApp falls vorhanden, deine Firmen-E-Mail-Adresse, deine Webseite, falls vorhanden und die Adresse deines Unternehmens. Gebe außerdem deine Öffnungszeiten an und halte diese immer aktuell. Zurzeit kannst Du auch Coronavirus Updates angeben. Unter „Mehr“ hinterlegst Du deine Datenschutzrichtlinien und dein Impressum. Bei Bedarf kannst Du  auch deine Preisklasse und weitere Zusatzinformationen zu deinem Profil hinzufügen.  

Schritt 3: Als nächstes wähle ein ansprechendes Profilbild und ein Titelbild. Beide Bilder sollten dein Unternehmen gut präsentieren können. Als Profilbild kannst Du zum Beispiel dein Logo nutzen und als Titelbild ein Bild deines Geschäfts, deines Teams, deiner Produktauswahl oder der neusten Marketingaktion, die Du gerade durchführst.  

Schritt 4: Erstelle deinen Call-to-Action Button (CTA) mit dem Du die Besucher deiner Seite zu einer Handlung auffordern kannst. Hier kannst Du zwischen verschiedenen Zielen wählen: „Folgen“, „Nachricht senden“, „Bestellung aufgeben“, „Jetzt anrufen“ und viele mehr. Wähle hier das was am ehesten zu dem passt was Du auf Facebook erreichen willst: Mehr Anrufe, mehr Bestellungen oder einfach nur Follower.  

Wenn Du möchtest, dass eine weitere Person, zum Beispiel einer deiner Mitarbeiter, die Facebook Unternehmensseite ebenfalls verwalten kann, ist dies auch möglich. Als Seiten Admin kannst Du im sogenannten Facebook Business Manger weitere Personen hinzufügen. Öffne deine Seite, klicke in der linken Spalte ganz unten auf Einstellungen und dann Seitenrollen. Hier kannst Du mit einer E-Mail einen Community-Manager hinzufügen.  

Neue Follower und Likes auf Instagram   

Auch um ein Instagram Firmenprofil zu erstellen, wird ein persönliches Profil benötigt. Lade zuerst die Instagram App auf dein Smartphone und erstelle dann dein persönliches Profil direkt in der App. Sobald Du ein privates Profil besitzt sind es nur noch wenige Schritte zu deinem neuen Businessprofil.  

Schritt 1: Öffne dein bestehendes Instagram Profil und wähle unter den 3 Strichen auf der rechten Seite neben deinem Profilnamen die Einstellungen aus. Nun wähle den Reiter „Konto“, scrolle nach ganz unten und wähle „Neues professionelles Konto hinzufügen“. 

Schritt 2: Jetzt wird Instagram dich nach der passenden Kategorie für dein Unternehmen fragen. Wähle hier die Kategorie, die dein Unternehmen am besten beschreibt. Nachdem Du die Kategorie gewählt hast, wird Instagram dich fragen, ob Du entweder ein „Creatorprofil“ oder ein „Businessprofil” erstellen willst. Wähle hier das Businessprofil. 

Schritt 3: Nun wird Instagram dich bitten deine Kontaktinformationen zu überprüfen. Gib deine geschäftliche E-Mail-Adresse, deine Geschäftstelefonnummer und die Adresse deines Unternehmens an.  

Schritt 4: Jetzt kannst Du noch dein Instagram Businessprofil mit deinem Facebook Unternehmensprofil verknüpfen. Dies hat zum Vorteil, dass Du Posts auf beiden Plattformen gleichzeitig veröffentlichen kannst und auch in deinem Facebook Business Manager Benachrichtigungen von Instagram erhältst. Die Verknüpfung ist jedoch kein Muss.  

Schritt 5: Im letzten Schritt kannst du noch deine Webseite im Profil hinterlegen, damit Interessenten ganz einfach auf deine Webseite gelangen können. Wenn Du mehrere Links hast, die Du mit deinen Followern teilen möchtest empfehlen wir dir Linktree hier kannst Du auf Instagram ganz einfach nur einen Link hinterlegen der aber zu verschiedenen Zielseiten weiterleiten kann. Fülle auch noch deinen sogenannten „Steckbrief“ so ansprechend wie möglich für deine Kunden aus – was macht dein Unternehmen aus, was macht ihr und was ist euch wichtig? Geschafft – dein Instagram Business Account ist erstellt 

Sehr gut, nun hast Du ein Google, ein Facebook und ein Instagram Unternehmensprofil und bist für deine Kunden online auffindbar. Wir von mPocket haben es uns zu Aufgabe gemacht geraden den stationären Geschäften wieder zu mehr Kunden zu verhelfen und ihnen die Präsenz online so weit wie möglich zu vereinfachen. Wie genau erfährst Du auf unserer Webseite oder schreibe uns bei Facebook, Instagram oder direkt per E-Mail

*Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide Geschlechter.

Bildquelle: https://de.freepik.com/home

Carolin Becker

Marketing mPocket

Bleib auf dem Laufenden!